Referenten 2019 2019-01-21T13:51:41+00:00

Referenten 2019

Im Supply-Chain-Management ist in der letzten Zeit viel passiert: Machine Learning, Advanced Analytics, Cloud-Dienste, Robotic Process Automation (RPA) und das Internet of Things (IoT) sind nur einige der Themen, die beweisen, dass wir uns an der Schwelle zu einer weitgehenden Digitalisierung im Supply-Chain-Management befinden. Eine der großen Fragen ist daher, welche Rolle der Mensch noch in der Supply Chain spielen wird bzw. welche Aufgaben in Zukunft von Menschen und welche eher durch Maschinen ausgeführt werden.
Unser diesjähriges Thema ist „Supply Chain of the Future – Robots, Humans and AI“. Es erwarten Sie spannende Keynotes und Vorträge von Vertretern renommierter Unternehmen wie z. B. Döhler, Evonik, Johnson & Johnson, Kion Group und Merck Serono S.A.
Ausführliche Informationen zu allen Referenten finden Sie hier.

Keynote Speaker

Dinner Speech

Referenten

Nach seinem Studium der Informatik an der TU Braunschweig war Volker Arlt bei verschiedenen Unternehmen in der Produkt- und Systementwicklung für Großkunden verantwortlich tätig.
Schwerpunkte dieser Tätigkeit lagen in der Energiewirtschaft und der industriellen Automation sowie in der Verbindung von IT- und OT-Projekten. Bei Nordex leitet er das Programm „Windfram Engineering“. Dabei führt er Teams und leitet Projekte zur Umsetzung globaler Kundenanforderungen im Bereich Grid Code Compliance, IT Security und SCADA. Seit 2016 verantwortet er die Einführung einer IoT-Plattform zur Digitalisierung von Windfarmen.

Sabrina Borrelli ist Wirtschaftsingenieurin (MSc ETH) mit Passion für den Verkauf von Logistiklösungen. Als Tochter einer Schweizerin und eines Italieners ist sie mehrsprachig aufgewachsen. Zentral sind heute für sie die Sprache der Kunden und diejenige ihrer beiden Kinder. Seit 2013 ist Sabrina Borrelli bei der PostLogistics, der Schweizer Post, tätig, wo sie seit 2017 das internationale Key-Account-Management verantwortet

Alessandro is Chief Information Officer (CIO) at Merck Healthcare, the group’s pharmaceutical division that accounts for 45% of the total Merck KGaA revenues. He is responsible for IT operations and initiative portfolio across R&D, manufacturing, supply chain, marketing and sales functions which he aims to transform into a true Business Technology. His work has not gone unnoticed. In 2017, several international journals and newspapers reported on his work on “Self-driving supply chains, powered by AI”. In 2016, he was elected “The Inspirational Leader of the Year” within the Merck BioPharma division. In 2015, he was named the No. 1 Pharma “Most Influential Supply Chain Executive in Europe” by SCM magazine. Prior to his appointment as CIO, he was responsible for Merck HealthCare End-to-End Merck Supply Chain operations. Before joining Merck, Alessandro worked at Procter & Gamble for 20 years in numerous capacities, including supply chain management.

Stefan Horstmann arbeitet seit 1994 in verschiedenen Positionen und Verantwortungen bei der Vaillant Group. Seine Berufslaufbahn begann er dort im IT-Bereich als Inhouse-SAP-Berater und setzte sie anschließend über verschiedene Leitungsfunktionen fort. Im Anschluss an globale SAP-Rollouts verantwortete er auch den Aufbau und die Leitung der gruppenweiten IT-Support-Organisation.
Seit 2012 trägt er als Group Director Supply Chain Verantwortung für die Logistik, für die operativen Planungs- und Beschaffungsprozesse und für die kontinuierliche Verbesserung und Weiterentwicklung der Prozesse und der Organisation.

Dr.-Ing. Niels Kiupel is currently head of automation/smart production within the resource efficiency segment at Evonik, responsible for defining and implementing a digitalization strategy in the area of production and technology. Before assuming this position, he was senior manager for operational excellence at Evonik Industries. Prior to that he had various roles at Degussa including site manager I&E, project manager engineering and data analyst process technology. Before starting his career in industry, he was research assistant at the Gerhard Mercator University of Duisburg after completing his degree in electrical engineering there

Markus Riegelein arbeitet seit mehr als 15 Jahren in der Lebensmittelindustrie und ist dort mit den verschiedensten Aufgaben betraut, von der Werksleitung bis hin zur globalen Lean Transformation.
Seit 2013 verantwortet er bei der Firma Döhler, einem führenden Ingredient-Hersteller in der Getränke- und Food-Industrie, als Chief Operating Officer die globale Fertigung, Qualität, Engineering und das Supply-Chain-Management.

Dr. Frank Schaum, verheiratet und Vater zweier Kinder, ist Senior Vice President Corporate Development der Heidelberger Druckmaschinen AG und berichtet direkt an den CEO. Nach seinem Studium des Maschinenbaus in Kaiserslautern und Promotion in Darmstadt stieg er als Produktentwickler und Projektleiter ins Berufsleben ein. Im Anschluss war er 15 Jahre lang leitende Führungskraft in Research and Development, Procurement und Operations entlang der ganzen Wertschöpfung mit hoher Kundennähe. Dann führte er fünf Jahre lang als Geschäftsführer und Business-Area-Leiter internationale Teams im globalen Markt. Seit 1992 treibt er engagiert Veränderungen bei der Heidelberger Druckmaschinen AG voran, seit 1.12.2018 als Leiter der Unternehmensentwicklung und Strategie.